BlackBoard » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 671 Treffern Seiten (34): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Komisches VPN-Verhalten
theromi

Antworten: 2
Hits: 2.684
28.06.2010 12:06 Forum: Netzwerke/Telekommunikation


In der Uni bin ich momentan 134.100.114.*. An Standort A und B bin ich 192.168.1.*, das VPN sollte mich als *siehe edit* führen.

/Edit: Doch nicht. Das VPN führt mich als 192.168.1.1**.
/Edit2: Nachdem ich an Standort B auf 192.168.2.* umgelegt habe funktioniert alles. Danke für die Hilfe.
Thema: Komisches VPN-Verhalten
theromi

Antworten: 2
Hits: 2.684
Komisches VPN-Verhalten 28.06.2010 11:30 Forum: Netzwerke/Telekommunikation


Hi,

ich habe ein VPN-Server auf meinem Router (Linksys WRT54GS) an Standort A laufen (Tomato VPN-Mod), über TAP-Adapter. Nun verbinde ich mich über Tunnelblick (Mac OS X Snow Leopard) mit dem Netzwerk:

Zitat:
2010-06-28 11:17:59 [none] Peer Connection Initiated with 87.183.xx.xxx:xxxx
2010-06-28 11:18:00
2010-06-28 11:18:01 SENT CONTROL [none]: 'PUSH_REQUEST' (status=1)
2010-06-28 11:18:01 ping-restart 60'
2010-06-28 11:18:01 OPTIONS IMPORT: timers and/or timeouts modified
2010-06-28 11:18:01 OPTIONS IMPORT: route-related options modified
2010-06-28 11:18:01 TUN/TAP device /dev/tap0 opened
2010-06-28 11:18:01 ./a.sh tap0 1500 1574 init // Ein up-Script wird benötigt, da Mac OS Probleme mit TAP-Adaptern hat
2010-06-28 11:18:01 Initialization Sequence Completed
2010-06-28 11:18:01 87.183.xx.xxx


Wenn ich Zuhause bin (Standort B) kann ich zwar connecten (ohne Fehler), habe aber keinen Zugriff auf das Netzwerk (keine Verbindung/Ping zu internen Rechnern, weder mit direkter IP noch über Hostnames). Wenn ich in der Uni bin klappt es aber ohne Probleme. Als Router benutze ich an Standort B irgentein Siemens-Modell, das ich von Alice bekommen habe.

Irgentwelche Ideen, woran das liegen könnte?

Danke schonmal,
Roman
Thema: Router Kurzzeitige Disconnects
theromi

Antworten: 3
Hits: 3.031
06.02.2010 16:19 Forum: Netzwerke/Telekommunikation


Zitat:
Original von Misel
Hast Du das direkt von Deinem Router aus gepingt oder an einem Rechner hinter dem Router?

Von einem per Kabel angeschlossenen Rechner. Die dissconnects treten aber an alles Geräten auf (auf die per W-LAN angebundenen). Wenn ich das nächste mal wieder disconnects habe, kann ich aber nochmal vom Router pingen.

/Edit:
So, jetzt habe ich es endlich mal geschafft mir das Problem genauer anzusehen. Ein Ping vom Router aus kommt auch nicht durch. Wenn ich im Router während eines solchen Disconnects die Verbindung trenne (der Router denkt ja weiterhin er wäre verbunden) und wiederverbinden will klappt das nicht.
Außerdem (und darauf kommts wohl an) zeigt dass Modem durch blinken an, dass es keinen Kontakt zum DSL hat. Also muss nun entweder das Modem, der Splitter oder die Telefonsteckdose kaputt sein, richtig? Da ich die Telefonsteckdose schon ausgetauscht habe, liegts auch nicht an der. Splitter werde ich die Woche mal probieren (wenn ich den aus meiner Wohnung mitbringen kann hier her). Allerdings habe ich irgentwie die Vermutung, dass es am Modem liegt, denn ein bisschen das Modem rütteln behebt den Fehler kurzzeitig.
/edit2: Was ich noch vergessen hatte: Das Telefon macht währenddessen keine Probleme.
Thema: Router Kurzzeitige Disconnects
theromi

Antworten: 3
Hits: 3.031
Kurzzeitige Disconnects 06.02.2010 12:21 Forum: Netzwerke/Telekommunikation


Hi,

in letzter Zeit habe ich gehäuft sehr kurze Disconnects von meinem ISP. Das sieht dann so aus:

Zitat:
server@server:~$ ping www.google.de
PING www.l.google.com (209.85.135.105) 56(84) bytes of data.
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=1 ttl=55 time=24.7 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=2 ttl=55 time=23.5 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=3 ttl=55 time=23.2 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=4 ttl=55 time=25.9 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=5 ttl=55 time=23.0 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=7 ttl=55 time=23.6 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=10 ttl=55 time=23.1 ms
[hier alles in Ordnung - der Länge wegen entnommen]
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=71 ttl=55 time=23.4 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=72 ttl=55 time=22.4 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=73 ttl=55 time=24.9 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=117 ttl=55 time=24.0 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=118 ttl=55 time=23.7 ms
64 bytes from mu-in-f105.1e100.net (209.85.135.105): icmp_seq=119 ttl=55 time=24.0 ms


Das komische an der ganzen Sache ist, dass diese kurzzeitigen Ausfälle gehäuft auftreten, d.h. dass es einige Zeit lang gar nicht passiert und dann sehr häufig. Der Router bekommt von allem dem nichts mit, der behauptet immernoch er sei seit Stunden connected.

Ich habe einen Linksys WRT54GS mit Tomato Firmare (neuste Version) und eine 16k (von denen ungefär 14k ankommen) Leitung bei der Telekom. Die habe ich eine kurze Leitungsmessung durchführen lassen, da war alles in Ordnung.

Jemand eine Idee, woran sowas liegen kann?

Danke schonmal,
Roman
Thema: Welche Programmiersprache für Einsteiger?
theromi

Antworten: 81
Hits: 141.754
08.12.2009 13:51 Forum: Programmieren


Wenn man schon Geld fürs Borland IDE springen lässt, dann kann man doch auch in der für Anfänger viel schöneren Sprache Delphi anfangen. Da has du eine einfache und dennoch sehr mächtige Sprache, die sich durch einen leicht lesbaren Quelltext auszeichnet. Wenn du nicht unbedingt in den Treiberbereich willst ist Delphi genauso mächtig wie Cpp und hat dazu eine noch viel nettere Community Augenzwinkern
Thema: Security Lücke in Shopsystem gefunden
theromi

Antworten: 3
Hits: 3.394
08.12.2009 13:10 Forum: Netzwerke/Telekommunikation


Bloß aufpassen bei sowas. Wenn du ungeschickt vorgehst kiregen sie dich wegen Erpressung (auch wenn du das gar nicht vorhattest) dran. Es gab da vor zwei Wochen ein Chaosradio zu dem Thema: http://chaosradio.ccc.de/cr152.html

Kurz gesagt, du kannst dich an den CCC wenden, die helfen bei sowas. Je nach dem wie groß der Shop ist muss man natürlich gucken, ob das verhältnismäßig wäre.
Thema: Mailprogramme Synchron halten?
theromi

Antworten: 2
Hits: 2.168
29.11.2009 16:26 Forum: Software


Ich habe soeben eine sehr elegante Lösung (eher per Zufall) gefunden: Ich lasse mir die Mails von Fetchmail holen und dann an Cyrus weiterleiten, das mir von meinem Server aus einen IMAP-Zugang bereitstellt.
Thema: Mailprogramme Synchron halten?
theromi

Antworten: 2
Hits: 2.168
Mailprogramme Synchron halten? 29.11.2009 13:18 Forum: Software


Hi,

ich habe das Problem, dass ich zwei Notebooks besitzte (einmal MacOS Snow Leopard und einmal Windows 7) und meine Mails momentan auf beiden Rechnern lustig verteilt sind. Das nervt natürlich total. Da ich bei GMX einen (eigentl. zwei) Free-Mailaccount habe, kann ich leider kein IMAP benutzen. Wenn man nach dem Problem googlet, findet man nur die sehr unpraktikabele Lösung, das ganze über USB-Stick zu synchronisieren.

Gibt es nun eine komfortabele Möglichkeit die beiden Konten synchron zu halten? Ich benutzte auf dem Windows-PC Thunderbird und auf dem Mac Apple Mail (aber das kann ich auch auf Thunderburd umstellen).
Vllt. gibt es eine Serverapplikation, der mir ein IMAP-Konto bereitstellen kann und meine Mails per POP3 abholt (Debian Server vorhanden)? Oder gibt es ein Freemail-Anbieter, der IMAP kann und meine Mails von anderen Adressen abholen/weitergeleitet bekommen kann?
Oder eine ganz andere Lösung? großes Grinsen

Danke schonmal,
Roman
Thema: Windows 7
theromi

Antworten: 20
Hits: 15.125
11.11.2009 22:58 Forum: Betriebssysteme


Zitat:
Original von Zirias
Ja nur .. mein Win7 verhält sich was UAC angeht exakt wie mein Vista. In Vista musste ich wie gesagtr per Group Policy aktivieren, dass er mir direkt n lokalen Admin raussucht, so dass ich für administrative Aktionen nur ein Passwort eingeben muss. In Win7 ist das (zum Glück) default. Aber sonst sehe ich keinen Unterschied? Vor allem sehe ich nicht, wo das bei irgendwelchen Linux-Dists oder MacOS komfortabler sein soll? Erklär mal bitte smile

In Win7 kann man genau (per eigenem GUI) einstellen, wann/wie und ob überhaupt gewarnt/nach einem Passwort gefragt werden soll.
Thema: Zwei Fragen zu VPN
theromi

Antworten: 2
Hits: 2.118
11.11.2009 08:10 Forum: Netzwerke/Telekommunikation


Das Umstellen von TUN auf TAP hat beide Probleme auf einmal gelöst. Danke! großes Grinsen
Thema: Zwei Fragen zu VPN
theromi

Antworten: 2
Hits: 2.118
Zwei Fragen zu VPN 10.11.2009 19:32 Forum: Netzwerke/Telekommunikation


Hi,

ich habe folgendes Setup: Einen Linksys WRT54GS Router mit Tomato Firmware (VPN-Mod), auf dem ein OpenVPN-Server läuft. Auf diesen Verbinde ich mich mit dem OpenVPN-Client von außerhalb meines Netzwerks, was soweit super klappt. Zwei (kleine) Probleme treten dabei jedoch auf:

1. Hostnames im fremden LAN werden nicht aufgelöst. Also, wenn ich von außerhalb auf \\server\ zugreifen will, geht das nicht, über die IP ist es aber sehr wohl möglich. Woran könnte das liegen?
2. Außerdem habe ich einen Debian-Server, der neben einigen anderen Diensten WC3-Spiele hosten kann (mit Ghost++). In ein neues Spiel muss ich mich per LAN einklinken, damit ich es starten kann, jedoch findet Warcraft 3 das Spiel im LAN nicht, wenn ich über den VPN drin bin. Eine Möglichkeit zur direkten Verbindung per IP bietet WC3 leider nicht.
Ein bisschen googeln brachte als Ergebnis, dass WC3 Broadcasts ins LAN schickt und diese nicht über den VPN-Adapter geschickt werden. Um das Problem zu lösen soll ich Broadcasts an das Interface weiterleiten, aber da der Broadcast ja von einem anderen Rechner kommt als auf dem der VPN-Server läuft, geht das dann überhaupt? Und kann ich das mit meinem Router bewerkstelligen (SSH-Zugriff auf die Linux-bash habe ich)?

Kennt jemand vllt. eine Lösung für die Probleme?

Danke schonmal,
Roman
Thema: Windows 7
theromi

Antworten: 20
Hits: 15.125
05.09.2009 02:42 Forum: Betriebssysteme


Also, im MSDNAA ist die Final schon drin. Keine Ahnung obs schon die Deutsche ist, aber sie ist da. Hat dein Admin die evt. noch nicht freigegeben?
Thema: ICQ Client gesucht - Empfehlungen?
theromi

Antworten: 20
Hits: 10.248
04.08.2009 14:28 Forum: Software


Zitat:
Original von rami
Zitat:
Original von theromi
Mh, also meine Zugangsdaten auf fremden Servern zu speichern finde ich immer so eine Sache, gerade bei so privaten Dingen wie IMs, wo man ja auch mal Chatlogs speichert, und die landen dann auch bei denen auf dem Server. So viel Vertrauen stecke ich ungern in fremde Personen, besonders Firmen rotes Gesicht
Klar. Aber wie ich deinem Profil hier entnehme nutzt du gmx. Ist doch auch nichts anderes, oder? Auf deren Server liegen dann ja wohl auch private E-Mails und Bestätigungs-E-Mails, oder?
Ich finde, irgendwo muss man Grenzen setzen. Nicht blind vertrauen, aber es mit Paranoia auch nicht übertreiben.

Das stimmt, liegt aber daran, dass diese Mail noch nicht so alt ist wie mein Verständnis von Privatsphäre. Aber gerade bei E-Mails ist es auch schwer, nicht auf einen Anbieter vertrauen zu müssen.
Thema: Web problemen mit software
theromi

Antworten: 2
Hits: 2.038
04.08.2009 14:25 Forum: Software


Die Software kaufen, dann funktionierts auch.
Thema: ICQ Client gesucht - Empfehlungen?
theromi

Antworten: 20
Hits: 10.248
03.08.2009 19:38 Forum: Software


Zitat:
Original von Rudolf
Habe meebo für mich entdeckt. Ist ein klasse Service. Du kannst dir ein Extraprogramm von denen installieren. Das startet mit Windows mit und wenn dich jemand anschreibt, kommt unten an der Taskleiste ein kleines Fenster zum Vorschein, das dich auf Neuigkeiten aufmerksam macht. Du klickst drauf, dein Browser öffnet sich und du bist direkt eingeloggt und kannst chatten. Meebo ist ein Client, der die meisten Protokolle unterstützt, die ich kenne. Und du musst nichts installieren, was Rechenleistung frisst und das Meldeprogramm ist winzig und schnell. Bin damit absolut zufrieden.

Mh, also meine Zugangsdaten auf fremden Servern zu speichern finde ich immer so eine Sache, gerade bei so privaten Dingen wie IMs, wo man ja auch mal Chatlogs speichert, und die landen dann auch bei denen auf dem Server. So viel Vertrauen stecke ich ungern in fremde Personen, besonders Firmen rotes Gesicht
Thema: ICQ Client gesucht - Empfehlungen?
theromi

Antworten: 20
Hits: 10.248
02.08.2009 20:34 Forum: Software


Zitat:
Original von rami
Zitat:
Original von theromi
Die verkaufen im Übrigen deine Rechenleistung.
Hast du dafür eine einzige Quelle/ein einziges Indiz? Dann wechsel ich noch heute.

Natürlich, nicht nur die Wikipedia sagt das, sondern auch die Disby-Entwickler selbst: http://forum.digsby.com/viewtopic.php?id=2947

Ein "Feature", das man übrigens nicht abschalten kann.
Thema: ICQ Client gesucht - Empfehlungen?
theromi

Antworten: 20
Hits: 10.248
02.08.2009 13:59 Forum: Software


Zitat:
Original von rami
Meine Erfahrungen:
- Pidgin machte bei mir nur Probleme

Weiß nicht, ich benutze es derzeit, genauso wie einige meiner Freunde, und es läuft perfekt.

Zitat:
Original von rami
- Miranda ist fast zu schlank

WAS? Miranda ist mit Abstand der Mächtigste aller ICQ-Clienten. Das zieht nur einen unglaublich langen Konfigurationsprozess mit sich.

Zitat:
Original von rami
- Derzeit bin ich mit Digsby ziemlich zufrieden (ist halt auf Englisch).

Die verkaufen im Übrigen deine Rechenleistung.
Thema: Grafik Photoshop CS3 & Batch
theromi

Antworten: 7
Hits: 3.673
29.07.2009 16:22 Forum: Software


"Komprimierung" heißt? Die Bildgröße ändern? Oder liegen sie jetzt im RAW-Format vor und sollen in ein komprimiertes Format geändert werden?
Thema: System langsam bei Netzwerkaktivität
theromi

Antworten: 3
Hits: 3.791
10.06.2009 17:40 Forum: Betriebssysteme


Richtig, daran habe ich auch schon gedacht. Einmal konnte MS mir mit ihrer Fehlerberichterstattung sogar shcon helfen (damals noch in XP), was ich eigentlich nie erwartet hätte. Das Problem ist aber, das ich in diesem Fall ja keinen konkreten Fehler habe und auch in den entsprechenden Logs nichts zu finden ist sowie der Fehler nur sporadisch auftritt und daher nicht leicht reproduzierbar ist. Ich schätze also, dass MS da zu wenig Information bekommt, um irgentwo "anpacken" zu können.
Thema: System langsam bei Netzwerkaktivität
theromi

Antworten: 3
Hits: 3.791
System langsam bei Netzwerkaktivität 09.06.2009 17:41 Forum: Betriebssysteme


Hi,

ich habe seit ein paar Wochen Windows 7 (RC) im Einsatz. Das läuft auch wirklich super, bis auf eine Kleinigkeit: Sobald ich irgentetwas im Netzwerk mache (Ordner öffnen reicht schon, oder über Foobar2000 Musik übers Netzwerk hören) ist das ganze System unbenutzbar, nicht einmal die Musik wird noch flüssig abgespielt.
Das Komische daran ist, dass das ist nicht immer so ist. Das Problem tritt nach einer gewissen Weile auf und verschwindet nach einem Neustart dann auch erstmal wieder.

Ich habe keine Ahnung woran das liegen könnte. In Vista trat das Problem nicht auf. Intels Chipsatztreiber sowie Netzwerkartentreiber sind die neuste Version.

Danke schonmal,
Roman


P.S.: Windows 7 Kategorie fehlt großes Grinsen
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 671 Treffern Seiten (34): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH