BlackBoard » Design, Programmierung & Entwicklung » Programmieren » Welche Programmiersprache für Einsteiger? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Welche Programmiersprache für Einsteiger?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
LX LX ist männlich
El Comandante en Jefe


images/avatars/avatar-2290.gif

Dabei seit: 25.11.2001
Beiträge: 5.370
Herkunft: Berliner Bronx

      Zum Anfang der Seite springen

C++ ist C mit ein paar Erweiterungen (Streams, Objektorientierung) und ein paar strikteren Regeln. Ansonsten baut das eine auf dem anderen auf, wer also C++ kann, der sollte auch bei C keine Probleme haben.

Letztendlich ist auch nicht wirklich die Sprache entscheidend, sondern die Programmierkonzepte dahinter. Wenn man die mal verstanden hat, kann man mit einer Spezifikation eigentlich die meisten höheren Programmiersprachen in recht kurzer Zeit lernen, da diese sich nur Syntaktisch unterscheiden.

__________________
JS-Games.de - Misled Scripting Skills Gone Mad | Meine Filmkritiken | Urban Photography
Kommt mal in den IRC-Channel: irc.eu.freenode.net | Port 6667 | #blackboard

"Ever tried. Ever failed. No matter.
Try again. Fail again. Fail better."
- Samuel Beckett

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von LX: 19.12.2003 01:09.

19.12.2003 01:07 LX ist offline E-Mail an LX senden Homepage von LX Beiträge von LX suchen
COCYHOK COCYHOK ist männlich
Verunsicherungsmakler


images/avatars/avatar-2037.png

Dabei seit: 04.10.2003
Beiträge: 1.079
Herkunft: CCCP

      Zum Anfang der Seite springen

Warum stellen neue User immer die selben Fragen? Es wird doch oft genug auf die Suchen-Funktion hingewiesen! Vielleicht kann mal einer von den Mods eine Programmiersprachensammlung in die wichtigen Threads einfügen.

Also:
Wenn du nicht einfach dem Computer Anweisungen geben willst, sondern wirklich richtig programmieren lernen willst, musst du den inneren Aufbau des Computers sowohl softwaremäßig als auch hardwaremäßig verstehen und kommst nicht drumrum, dich ein bissel mit ASM zu beschäftigen. Um hier noch ein schlimmes falsches Vorurteil aus dem Weg zu räumen: Assembler ist NICHT schwerer als jede andere Programmiersprache. Assembler hat lediglich den Nachteil, dass du mit dem Code Wände tapezieren kannst. Das wird allerdings fast vollkommen durch die Tatsache wieder rausgeholt, dass du mit Assembler wirklich absolut ALLES machen kannst!
Später solltest du allerdings für umfangreichere Projekte auf eine höhere (spezialisierte) Programmiersprache zurückgreifen.
Jetzt kommt es auf deine Intentionen an: Wenn du einfache lineare Anwendungen schreiben willst, sind Pascal und C empfehlenswert, da am beliebtesten. Willst du allerdings Benutzeroberflächen oder Simulationen erstellen, solltest du schon eine objektorientierte Sprache wie C++ oder Turbo Vision (für Pascal oder C++) anwenden. Für Datenbanken Clipper oder SQL, für künstliche Intelligenz Prolog, für kleine private Testprogramme ohne erkennbaren Sinn Basic oder DOS-Batch

__________________
Es ist eine Frage, ob wir nicht, wenn wir einen Mörder rädern, grade in den Fehler des Kindes verfallen, das den Stuhl schlägt, an dem es sich stößt.
Georg Christoph Lichtenberg, 18. Jahrhundert
20.12.2003 01:12 COCYHOK ist offline E-Mail an COCYHOK senden Homepage von COCYHOK Beiträge von COCYHOK suchen
black1654 black1654 ist männlich
der Vagabund


Dabei seit: 06.09.2001
Beiträge: 1.008
Herkunft: Hochdahl (bei Düsseldorf)

      Zum Anfang der Seite springen

Was ist denn das für ein Schwachsinn?

Es ist sicherlich nicht empfehlenswert, sich als Anfänger direkt mit Assembler zu beschäftigen....

__________________
Ich danke allen, die mich bestohlen, betrogen, belogen, verraten, verletzt,
sabotiert, kopiert, boykottiert oder vergessen haben.

Ihr habt mir gezeigt, dass man an sich und seinem Charackter hart arbeiten muss

20.12.2003 13:59 black1654 ist offline E-Mail an black1654 senden Beiträge von black1654 suchen
COCYHOK COCYHOK ist männlich
Verunsicherungsmakler


images/avatars/avatar-2037.png

Dabei seit: 04.10.2003
Beiträge: 1.079
Herkunft: CCCP

      Zum Anfang der Seite springen

Warum eigentlich nicht?
Kannst du Assembler (damit wir uns nicht missverstehen: Ich meine natürlich DOS-Programmierung)?
Es kann doch eigentlich nicht übel sein, wenn man erstmal weiß, wie Programme wirklich von innen aussehen. Man kann sich dann hinterher umso besser an den schön einfachen Hochsprachen ergötzen!

__________________
Es ist eine Frage, ob wir nicht, wenn wir einen Mörder rädern, grade in den Fehler des Kindes verfallen, das den Stuhl schlägt, an dem es sich stößt.
Georg Christoph Lichtenberg, 18. Jahrhundert
21.12.2003 23:23 COCYHOK ist offline E-Mail an COCYHOK senden Homepage von COCYHOK Beiträge von COCYHOK suchen
phlox81 phlox81 ist männlich
Bote des Lichts und Moderator


images/avatars/avatar-2264.jpg

Dabei seit: 19.10.2002
Beiträge: 3.028
Herkunft: Irgendwo im Nirgendwo

      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von COCYHOK
Warum eigentlich nicht?
Kannst du Assembler (damit wir uns nicht missverstehen: Ich meine natürlich DOS-Programmierung)?
Es kann doch eigentlich nicht übel sein, wenn man erstmal weiß, wie Programme wirklich von innen aussehen. Man kann sich dann hinterher umso besser an den schön einfachen Hochsprachen ergötzen!


WAS hat Assembler mit DOS Programmierung zu tun ? 0_o

Devil

__________________
Intelligenz ist eine Illusion des Menschen

phlox81.de | codenode.de
22.12.2003 11:13 phlox81 ist offline E-Mail an phlox81 senden Homepage von phlox81 Beiträge von phlox81 suchen
COCYHOK COCYHOK ist männlich
Verunsicherungsmakler


images/avatars/avatar-2037.png

Dabei seit: 04.10.2003
Beiträge: 1.079
Herkunft: CCCP

      Zum Anfang der Seite springen

Es ist mit Sicherheit komplizierter, sich mit der WinAPI als mit DOS-Interrupts rumzuschlagen.

__________________
Es ist eine Frage, ob wir nicht, wenn wir einen Mörder rädern, grade in den Fehler des Kindes verfallen, das den Stuhl schlägt, an dem es sich stößt.
Georg Christoph Lichtenberg, 18. Jahrhundert
22.12.2003 11:37 COCYHOK ist offline E-Mail an COCYHOK senden Homepage von COCYHOK Beiträge von COCYHOK suchen
phlox81 phlox81 ist männlich
Bote des Lichts und Moderator


images/avatars/avatar-2264.jpg

Dabei seit: 19.10.2002
Beiträge: 3.028
Herkunft: Irgendwo im Nirgendwo

      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von COCYHOK
Es ist mit Sicherheit komplizierter, sich mit der WinAPI als mit DOS-Interrupts rumzuschlagen.


Beides ist imho nix für Anfänger, und darum geht es hier ja...

Devil

__________________
Intelligenz ist eine Illusion des Menschen

phlox81.de | codenode.de
22.12.2003 11:41 phlox81 ist offline E-Mail an phlox81 senden Homepage von phlox81 Beiträge von phlox81 suchen
CDW CDW ist männlich
eine Simulation


Dabei seit: 12.10.2002
Beiträge: 1.329
Herkunft: CreateRemoteThread

      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

Es ist mit Sicherheit komplizierter, sich mit der WinAPI als mit DOS-Interrupts rumzuschlagen.

also darüber kann man sich endlos streiten... (WinAPI ist trotzdem einfacher!!! großes Grinsen )
in der Regel (also idealerweise) sollte man mit einer seriösen sprache beginnen (also nicht unbedingt QBASIC ).
Dafür eignen sich C,Pascal (Java, VB, damit hab ich aber keine Erfahrungen gemacht)...
Pascal ist nicht unbediengt veraltet, nur benutzt es keiner da ja jeder heutzutage auch eine nette Benutzeroberfläche zu seinem Programm haben will.Übrigens ist Delphi eine Weiterentwicklung von Pascal (man kann auch unter Pascal OOP aber lassen wir das Augenzwinkern )
Assembler ist irgendwann mal im Nachhinein nicht schlecht um zu sehen wie prozeduren/funktionen von innen aussehen.
Ich würde nur raten nichts zu überstürzen und erstmal Konsolenprogramme schreiben (diese schwarzen Fenster, die einen so an DOS erinnern Augenzwinkern ). Da kann man sich wirklich aufs wesentliche konzentrieren und nicht auf die benutzeroberfläche.Im weiteren verlauf sollte man es sich angewöhnen GUI und das eigenliche Programm zu trennen (und das gewöhnt man sich eben mit VB&Delphi&&C++MFC als Einstiegssprache nicht unbediengt an). Ich sag mal so: ich kann kein C hab aber ein C-Beispiel eines Textchifrieres gepostet(*rumproll*) weil eben die Grundstrukturen der Sprachen sich ähneln und man nur nachschlagen muss, wie man es in der jeweiligen Sprache schreibt smile
Hör auf LX (*schleim*) der hat recht.
22.12.2003 16:58 CDW ist offline E-Mail an CDW senden Homepage von CDW Beiträge von CDW suchen
theromi theromi ist männlich
Optimiert für IE > 3.2


images/avatars/avatar-2077.gif

Dabei seit: 01.09.2003
Beiträge: 858
Herkunft: Draußen vom Walde komm ich her...

      Zum Anfang der Seite springen

also, ich habe mit Qbasic angefangen (das ist lange her, damals, auf meinem eigenen Lerncomputer von V-Tech, gott, das Teil war geil smile ) ), und es hat mir nicht geschadet!

theromi

__________________
Eine Entwicklung scheint zu sein, dass man als Heranwachsender links ist, später wird man liberal und kurz bevor man stirbt ist man superkonservativ. Wenn diese Theorie aufgeht, bin ich von meinem Tod noch sehr weit entfernt.
Farin U.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von theromi: 22.12.2003 17:17.

22.12.2003 17:16 theromi ist offline E-Mail an theromi senden Beiträge von theromi suchen
Deef Deef ist männlich
...


Dabei seit: 24.08.2002
Beiträge: 431

      Zum Anfang der Seite springen

Das laeuft am Ende eh wieder auf die Frage: "Welches ist die beste Sprache" hinaus Augen rollen

Ich hab mit Java angefangen. Das bringt mit sich, dass man von Anfang an auf Objektorientierung angewiesen ist (ob das nun gut ist oder nicht ... keine Ahnung) und dass man von Pointern verschont bleibt.

Am Ende spielt die Sprache aber gar keine so grosse Rolle, da Programmieren nur eine (seltsame) Art zu Denken ist und denken kann man in jeder Sprache lernen ... das Aussprechen ist dann nicht mehr schwer.

__________________
Was sagen uns Signaturen?! 1.Ich kann Latein 2.Ich bin umheimlich tiefgründig 3.Ich kann googlen 4.Ich lese die Lyrics der Lieder die ich höre 5.Ich schreibe und denke mir Scheisse aus die keiner lesen will...
23.12.2003 09:32 Deef ist offline E-Mail an Deef senden Beiträge von Deef suchen
PygoscelisPapua PygoscelisPapua ist männlich
BlackBoarder


images/avatars/avatar-2293.png

Dabei seit: 20.12.2003
Beiträge: 1.306
Herkunft: Kiel, Schleswig-Holstein, Germany

      Zum Anfang der Seite springen

ich hab auch mit BASIC [auch auf nem V-Tech Genius Leader 2000] angefangen smile
Auf dem richtigen PC hab ich dann mit Java angefangen.

Gleich mit Assembler anzufangen find ich auch quatsch, da es einfach mit seinen 3-zeichen schlüsselwörtern unübersichtlicher und uneinprägsamer ist, als z.B. Java/Basic. Als blutiger anfäger wird man imho damit ziemliche probleme haben.

Ansonsten würde ich mich den andern anschließen - Programmieren lernen heißt nicht, eine Sprache auswendig zu lernen, sondern viel mehr, Konzepte zu verstehen. Es kommt darauf an Probleme zu erkennen, und sinnvoll zu lösen, Algorithmen verstehen und selbst erstellen zu können. Somit hat Programmieren wieder sehr viel mit Logik zu tun. Und das kommt imho auch bei den meisten Büchern übers Programmieren zu kurz.
Um das ganze mit einem Beispiel aus nem andern Bereich zu erklären:
Das lernen einer Programmiersprache kann man gleichsetzten mit dem lernen von Vokabeln - wenn man diese auch noch so gut gelernt hat, kann man ohne die dazugehörige Grammatik dennoch keine sinnvollen Texte schreiben. Die Grammatik steht in diesem Beispiel für die Programmiertechnik.

Mein Tip: Mach dir erstmal klar, was genau du machen möchtest, und welche Sprachen dafür in frage kommen. Wenn du das weißt, dann such dir eine der Sprachen aus - aber möglichst eine, mit der man auch anständig lernen kann [visual basic 6 ist zwar ne prima sache, und man kann damit sachen machen, die in c++ 3 mal so lange dauern, aber als anfänger lernt man da wirklich GARNICHTS und es kommt sehr schnell zu spagetti-code] und fang mit einem Anfängerbuch an, dir die Syntax beizubringen, so das dir auch komplexere Programme keine angst mehr machen, und du, wenn du nen code vorgesetzt bekommst, diesen dann auch "lesen" kannst.
Und sobald du soweit bist, fang an den code anderer, professioneller programmierer zu lesen - guck dir die Problemstellung an, und schau dir an, wie sies gelöst haben. Besonders gut sind imho die "Cookbooks" vom O'Reilly Verlag - diese Beinhalten sehr viel Code zu verschiedensten Problemstellungen.
Und wenn du dann was nicht verstehst, dann frag nach [bei solchen fragen helfen andere dann auch gerne, weil sie sehn, das da viel eigenarbeit hinteresteckt].

__________________
There are only two kinds of programming languages: those people always bitch about and those nobody uses.
(Bjarne Stroustrup)
*
Moving on to pastures new
GPG Key

30.12.2003 02:02 PygoscelisPapua ist offline Homepage von PygoscelisPapua Beiträge von PygoscelisPapua suchen
Tehocan Tehocan ist männlich
Mnemosyne


images/avatars/avatar-2087.jpg

Dabei seit: 31.07.2003
Beiträge: 427
Herkunft: Lost in The Internet

      Zum Anfang der Seite springen

man sollte mit einer "sauberen" programmiersprache anfangen, wo es nicht viele dirty tricks gibt und wo man deshalb dazu gezwungen ist, richtig programmieren zu lernen. die Sprache sollte möglichst einfach sein und einen möglichst gut mit variablen und co vertraut machen. wenn man erstmal die grundlagen versteht, ist das andere ein klacks. ich hab mit turbo pascal angefangen, man bekommt einen schwarzen bildschirm zur verfügung gestellt und muss sich nicht mit der windowsoberfläche abplagen.

__________________
Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.
30.12.2003 21:47 Tehocan ist offline E-Mail an Tehocan senden Beiträge von Tehocan suchen
bulletproof bulletproof ist männlich
Techniker


images/avatars/avatar-2047.png

Dabei seit: 01.08.2003
Beiträge: 73
Herkunft: Hessen

      Zum Anfang der Seite springen

Also ich hab mit Visual Basic angefangen. Die Sprache ist sehr einfach, und man findet VIELE Tutorials im Internet.
Damit hab ich so die Grundlegende "Programmier Logik" angeeignet. Das hab ich auch mit Büchern gemacht. Angefangen mit "Visual Basic for Kids" und dann noch ne kleine Fibel hinterher.
Damit kann man schnell Programme unter Windoof machen.
Aber die Sprache ist sehr undynamisch.

Als nächter Schritt hab ich dann Delphi gelernt. die IDE ist ähnlich und die SPrache ist auch leicht zu lernen. Etwas Gewöhnungsbedürftig ist das zwar schon aber es lohnt sich.

__________________
mfg BuLLeTpr00f

Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen bereits Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von Übermorgen...
11.01.2004 00:53 bulletproof ist offline E-Mail an bulletproof senden Homepage von bulletproof Beiträge von bulletproof suchen
Tehocan Tehocan ist männlich
Mnemosyne


images/avatars/avatar-2087.jpg

Dabei seit: 31.07.2003
Beiträge: 427
Herkunft: Lost in The Internet

      Zum Anfang der Seite springen

@bulletproof

vb ist seeehr dynamisch, da ereignisorientiert. was undynamisch ist ist dein programmierstil ... smile


aber du hast recht das man sich erst die programmierlogic aneignen sollte.

__________________
Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.
11.01.2004 13:22 Tehocan ist offline E-Mail an Tehocan senden Beiträge von Tehocan suchen
assasine assasine ist männlich
BlackBoarder


images/avatars/avatar-1947.gif

Dabei seit: 09.01.2004
Beiträge: 857
Herkunft: made by mama

      Zum Anfang der Seite springen

Ich empfehle c weil die c-sprachen haben zukunft und wenn du c erst lernst und dann an c++ rangehst weißt du genau wo c aufhörtt und c++ anfängt!
11.01.2004 18:37 assasine ist offline E-Mail an assasine senden Homepage von assasine Beiträge von assasine suchen
OTPOR OTPOR ist weiblich
Junior Member


Dabei seit: 03.10.2001
Beiträge: 194
Herkunft: Raunheim

      Zum Anfang der Seite springen

Hi,

habe angefangen seit einem Halben Jahr halbwegs C zu lernen. Die sprache C ist schön und gut aber wenn ich eine Anwendung wie z.B Winamp Programmieren will welche sprache muß ich da lernen?
17.01.2004 16:42 OTPOR ist offline E-Mail an OTPOR senden Homepage von OTPOR Beiträge von OTPOR suchen
phlox81 phlox81 ist männlich
Bote des Lichts und Moderator


images/avatars/avatar-2264.jpg

Dabei seit: 19.10.2002
Beiträge: 3.028
Herkunft: Irgendwo im Nirgendwo

      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von OTPOR
Hi,

habe angefangen seit einem Halben Jahr halbwegs C zu lernen. Die sprache C ist schön und gut aber wenn ich eine Anwendung wie z.B Winamp Programmieren will welche sprache muß ich da lernen?


C++ und eine entsprechende GUI Lib, aber vergiss es erstmal.
Solche Anwendungen zu schreiben, ist sehr aufwendig, und es erfordert
ein gewisses Grundwissen.

Devil

__________________
Intelligenz ist eine Illusion des Menschen

phlox81.de | codenode.de
17.01.2004 16:52 phlox81 ist offline E-Mail an phlox81 senden Homepage von phlox81 Beiträge von phlox81 suchen
OTPOR OTPOR ist weiblich
Junior Member


Dabei seit: 03.10.2001
Beiträge: 194
Herkunft: Raunheim

      Zum Anfang der Seite springen

Mit was würdest du empfehlen?
Mit welcher spraceh wurde zum beispiel Winamp oder Outlook programmiert?
17.01.2004 17:38 OTPOR ist offline E-Mail an OTPOR senden Homepage von OTPOR Beiträge von OTPOR suchen
phlox81 phlox81 ist männlich
Bote des Lichts und Moderator


images/avatars/avatar-2264.jpg

Dabei seit: 19.10.2002
Beiträge: 3.028
Herkunft: Irgendwo im Nirgendwo

      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von OTPOR
Mit was würdest du empfehlen?
Mit welcher spraceh wurde zum beispiel Winamp oder Outlook programmiert?


Lerne erstmal die Grundlagen von C, dann eigene dir C++ an.
Das ist denke ich der Weg den man heute gehen sollte.
VB hat keine Zukunft.

Devil

__________________
Intelligenz ist eine Illusion des Menschen

phlox81.de | codenode.de
17.01.2004 18:00 phlox81 ist offline E-Mail an phlox81 senden Homepage von phlox81 Beiträge von phlox81 suchen
JonnyMaddrox JonnyMaddrox ist männlich
Prost !


images/avatars/avatar-2029.jpg

Dabei seit: 28.01.2005
Beiträge: 48
Herkunft: Weinheim(BW)

      Zum Anfang der Seite springen

Moin,

Erstmal denke ich das es für viele leute die programmieren nur als Hobby betreiben viel schwieriger ist sich in das Thema reinzuarbeiten, als leute die Infomatik studieren oder irgend eine Ausbildung machen die mit sowas zu tun hat.
Alleine schon deswegen weil studierende sich jeden Tag damit beschäftigen müssen und nicht einmal einen Tag "pause" machen können weil sie vielleicht keine Zeit haben oder frustriert sind, wenn man eine Ausbildung macht dann ist einfach der Lernfaktor um ein vielfaches höher wie auch der Ehrgeiz.

Ich wollte am Anfang auch gleich mit c oder c++ anfangen, aber nach einer weile kam ich damit nicht mehr zurecht und stand aber noch ziemlich am anfang. Schlussendlich hab ich dann ganz einfach mit QuickBasic angefangen, damit sieht man meiner Meinung nach schon nach ein paar tagen große Erfolge, und das was man lernt hilft einem für alle Sprachen sowieso, wenn man dann erstmal die Hauptbefehle(if,else,schleifen,arrays,unterprogramme) kann und sie versteht, was unter QuickBasic gut und schnell geht, dann hat man ein super Grundwissen und kann gleich umsteigen auf größere Sprachen. Und mit manchen Basic dialekten kann man auch heute noch leistungsfähige Programme schreiben.
Einfach mal unter www.qbasic.de nachgucken was es da alles gibt, die Community ist einfach super groß, es gibt Support an jeder ecke.

So seh ich das Augenzwinkern

Viel Spaß beim tüfteln und ausprobieren.

__________________
Alkohol ist ein hervorragendes Lösungsmittel. Er löst Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JonnyMaddrox: 19.05.2005 02:15.

19.05.2005 02:13 JonnyMaddrox ist offline Beiträge von JonnyMaddrox suchen
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
BlackBoard » Design, Programmierung & Entwicklung » Programmieren » Welche Programmiersprache für Einsteiger?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH